Ultimus - Online-Lexikon der musikalischen Fachbegriffe
Schnulze
Schnürsenkel
Schreib ein Lied für Verkehrssicherheit-Wettbewerb
Schulmusik
Schuloper
Schusterfleck
Schwabinger Kunstpreis
Schwegel
Schwere Jungs, leichte Mädchen
Stichwortsuche:

Schuloper

Die Geschichte der Schuloper reicht zurück bis zu den dramatischen Versuchen von Hrothsvit (Roswitha) von Gandersheim im 10. Jahrhundert. Auch im Mittelalter ist sie anzutreffen. Nachdem man sich in der Zeit des Humanismus bemühte, die griechischen Dramen besonders in Hinblick auf die Gestaltung der Chöre wiederzubeleben, erlangte das musikalische Spiel in der Schule mit der Erfindung der richtigen Oper einen festeren Platz. Ein erster Beleg ist 'Apollo et Hyacynthus' des jungen Mozart.
Den großen Aufschwung erlebte die Schuloper in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg, unter anderem mit Hindemiths 'Wir bauen eine Stadt', 'Cress ertrinkt' von Wolfgang Fortner, 'Die Jobsiade' von Wolfgang Jacobi, 'Das schwarze Schaf' von Paul Höffer, 'Der Ja-Sager' von Berthold Brecht und Kurt Weill, ebenso 'Das Christgeburtsspiel' von Ludwig Weber sowie Prokofjews 'Peter und der Wolf' und Benjamin Brittens mit 'Let's Make An Opera'.



Neu - Suche nach Artikeln in der Wikipedia ... www.Wikipedia.de


Neue Version mit jetzt über 5.000 Adressen im deutschsprachigen Raum
© 2001 by schneemann produktion All rights reserved / Alle Rechte vorbehalten
Markenrechtlich geschützte Namen bleiben Eigentum des jeweiligen Inhabers.